Bilder von der Ausstellungseröffnung

Geplant hatte ich mit 50 Leuten, gekommen sind 60. Vielen, vielen Dank für das grosse Interesse an der Ausstellungseröffnung bei Monika Krämer am 22. Februar 2016. Hier ein paar Impressionen von der Vernissage. Vielen Dank an Sven Körber und Thomas Lindner für die Fotos.

Einladung zur Ausstellungseröffnung „Georg, Hände . Füsse“

Georg, Hände . Füsse

Fotografien von Susanne Görtz

Ausstellungseröffnung am Freitag, den 22. Januar 2016, 18 Uhr

Susanne Görtz | Ausstellung Georg, Hände . Füsse

Wann?
Die Ausstellung ist zu sehen vom 26. Januar bis 31. März 2016
Di–Fr 10–18:30 Uhr, nach Voranmeldung unter Telefon 089–293908.

Wo?
MK-Logo-lang
Monika Krämer, F.M. Alexandertechnik und Haare
Elvirastr. 21, München-Neuhausen (U1,U7 Maillingerstr.)
besserundschoener.de

 

foen – was ist das?

Wer oder was ist eigentlich der foen?

Gegründet wurde der foen 2002 von ehemaligen Teilnehmern vom Projekt Fotografie von Michael Jochum. Ich hatte das Glück Marlies Ebershäuser und Renate Pieper Anfang 2013 kennen zu lernen bei einer Vernissage und konnte dort nach ein paar Teilnahmen an den Treffen Mitglied werden. Aktuell besteht unsere Gruppe aus 10 Fotografen. Gerade wurde unser gedrucktes Portfolio fertig und wir wollen es nutzen, um uns für Ausstellungen zu bewerben. Nächstes Jahr haben wir 15-jähriges Bestehen. Das wollen wir feiern mit einer Werkschau und einer Party. :-) Wer hat/weiss einen schönen, zentralen Raum für uns, wo wir ausstellen und feiern können?

Die Mitglieder verbindet die Leidenschaft für künstlerische Fotografie. In den wöchentlichen Treffen in der Seidlvilla besprechen die Mitglieder ihre Projekte, Ausstellungen und Publikationen, wobei inhaltliche Fragestellungen im Vordergrund stehen. Kritische Auseinandersetzungen und konstruktive Feedbacks helfen, die eigenen Arbeiten zu reflektieren und konsequent zuzuspitzen. Inspirierend und bereichernd sind dabei unsere unterschiedlichen Erfahrungs- und Ausbildungshintergründe. Über die Jahre hinweg wurden so Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede in Ästhetik, Haltung und Mentalität jedes Einzelnen sichtbar. Das poetisch Verträumte, der intensive Blick aufs Detail, Humor und Liebe für einen Ort, Schönheit, die sich unvermutet zeigt, witzige Installationen, Videoarbeiten und digitale Prozesse – der foen ist vielseitig.

Mehr erfahren über den foen unter www.fo-en.de