Fotoausstellungen in München im September/Oktober 2016

[Stand 23. September 2016] Die folgenden Ausstellungen in München (und Umgebung) kann man derzeit oder bald anschauen. Die Ausstellungen sind nach Enddatum sortiert. Alle Angaben ohne Gewähr. Fragen und Hinweise bitte mailen an sg@goertz-fotografie.de

Weitere aktuelle Infos auch unter www.facebook.com/susannegoertz.fotografie

FORUM 040: Samuel Henne – „musée imaginaire“
In seinen fotografischen Arbeiten entfaltet Samuel Henne (*1982) einen Dialog zwischen Fotografie und Skulptur und thematisiert hierbei vielschichtig das Spannungsverhältnis von Fläche und Raum. In seinen Werkreihen erschafft der Künstler skulpturale Inszenierungen, deren Konstruktionen erst durch das Arrangement im fotografischen Bild vollendet werden.
Stadtmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1, München-Zentrum
Di-So 10-18 Uhr, bis 25. September 2016
www.muenchner-stadtmuseum.de

Verena Voetter „Girls“
Verena Voetter ist Fotografin und Musikerin aus München und zeigt in ihrer bereits dritten Ausstellung im Farbenladen einen Ausschnitt ihrer Arbeiten mit Fokus auf die Protagonistinnen. Eine Mischung aus Mode-, Beauty- und Porträtfotografie, bei der die Mädels im Vordergrund stehen. VERENA VOETTER hat 2014 ihr Studium der Fotografie an der Hochschule München abgeschlossen und arbeitet seitdem frei als Fotografin, Fotoassistentin und Bildbearbeiterin. Ihre gefühlvollen Arbeiten wurden in letzten Jahren in diversen Magazinen veröffentlicht.

Feierwerk Farbenladen, Hansastr. 31, München
bis 25. September 2016, 18-22 Uhr
www.feierwerk.de

Neues Sehen. Fotografien der 1920er Jahre und 1930erJahre aus der Stiftung Ann und Jürgen Wilde
Mit der Radikalisierung seiner Formensprache etablierte sich das Medium Fotografie nach dem Ersten Weltkrieg als künstlerisches Ausdrucksmittel. Extreme Perspektivsichten, enge Bildausschnitte, starke Vergrößerungen, Nahaufnahmen und Fragmentierungen eröffneten einen neuen Blick auf die Welt, der unter dem Begriff »Neues Sehen« in die Geschichte der Fotografie einging. Die Präsentation zeigt eine Auswahl von Fotografien aus den 1920er und 1930er Jahren von Aenne Biermann, Florence Henri, Germaine Krull, Man Ray und Albert Renger-Patzsch aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde.
Pinakothek der Moderne, Barer Str. 40, München-Maxvorstadt
Di-So 10-18 Uhr, Do bis 20 Uhr, bis 25. September 2016
www.pinakothek.de

(mehr …)

Bericht Einführungsabend Alexandertechnik

Gestern war der Einführungsabend zur Alexandertechnik für Fotografen bei Monika Krämer. Interessant war zu hören, dass viele, die viel fotografieren, es als anstrengend empfinden. Auch mit dem Atem hat die ein oder andere Probleme. Luft anhalten, um nicht zu verwackeln? Hilft das oder erschöpft das nur? Muss Fotografieren anstrengend sein?

Einführungsabend Alexandertechnik Alexandertechnik
Einführungsabend Alexandertechnik
Einführungsabend Alexandertechnik
Einführungsabend Alexandertechnik
(mehr …)

Einführungsabend Alexander-Technik für Fotografen in München

BlickwechselEinführungsabend in die F.M. Alexander-Technik von Monika Krämer

im Rahmen der Ausstellung „GEORG, HÄNDE . FÜSSE“.Vernissage Januar 2016

An dem Abend lernst du in zwei Stunden die Prinzipien der F.M. Alexander-Technik kennen und bekommst bei einer praktischen Übung einen ersten Eindruck von der Wirkweise dieser Methode.

(mehr …)

Ausstellung Nicole Ahland in München

Flyer Nicole AhlandNicole Ahland stellt derzeit in der Katholischen Akademie in der Mandlstr. 23 (Nähe Engl. Garten) aus. Zu sehen ist die Ausstellung bis 23. März 2016. Faszinierende Arbeiten mit Raum, Zeit und Licht. Nicole Ahland hat Freie Kunst an der Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg-Universität studiert und bei Prof. Vladimir Spacek 2005 ihr Studium abgeschlossen.

(mehr …)